Haben Sie Fragen? 04267 / 234427

Piwik in Drupal einbinden

Das kostenfreie Open Source Web Analyse Tool PIWIK ist eine sehr gute Alternative zu Google's Analytics und der kommerziellen Lösung von etracker. Piwik verfügt über zahlreiche Features wie Besucher- Echtzeit- Tracking, Suchmaschinen- Keywords, Tracking von Absprungraten, Einstiegsseiten, Verweildauer, GeoIP- Tracking und vieles mehr. Der maßgebliche Unterschied zu Google Analytics ist, dass die getrackten Daten in der eigenen Datenbank liegen!

Die Piwik Installation

Die Piwik Installation ist recht einfach. Wir benötigen dazu:

  1. Die Piwik Software (Download aktuelle Version)
  2. Das Drupal Piwik Modul
  3. optional eine separate Datenbank auf dem Server

Die Funktion des Drupal Piwik Moduls besteht im Grunde darin, den Piwik- Trackingcode in die Template Datei einzufügen. Das Modul kann jedoch auch ein Rollen- basiertes Tracking steuern, was natürlich genauere Werte liefert.

Eine zweite Datenbank für Piwik ist nicht zwingend. Die Datenbank der Drupal Installation könnte von Piwik mit genutzt werden. Je nachdem, wie hoch das Besucheraufkommen auf der Website ist und wie lange man die Tracking Daten speichern möchte, kann deshalb das Datenbankvolumen stark zunehmen. Ich halte es deshalb so, für Piwik vor der Installation eine separate Datenbank anzulegen. Außerdem ist es für die Drupal Datenbank natürlich sicherer.

Ist dieser optionale Schritt erledigt, lädt man die .zip Datei der aktuellen Piwik Version herunter und entpackt diese. Im entpackten Verzeichnis befindet sich das Verzeichnis "piwik", welches wir in das Stamm Verzeichnis unserer Drupal Installation per FTP hochladen. Das Verzeichnis piwik kann auch umbenannt werden. Im Beispiel bleibe ich jetzt beim Verzeichnisnamen piwik.

Liegt das piwik Verzeichnis nun in unserem Drupal Stammverzeichnis, kann die Installation beginnen. Dazu rufen wir im Browser den Pfad zum piwik Verzeichnis auf, in unserem Beispiel also example.com/piwik. Wir sehen das Installationsfenser:

piwik in Drupal

Die Installation ist selbsterklärend und beginnt mit einem PHP Systemcheck. Haben ein mehrere Verzeichnisse auf dem Server nicht die benötigten Rechte, wird dies detailliert angezeigt und muss entsprechend geändert werden. Im nächsten Schritt wird das Datenbank Setup vorgenommen. Wir können die Datenbank der Drupal Installation eingeben oder eine zweite, unabhängige Datenbank (empfohlen).

Nachdem Piwik seine Tabellen in der Datenbank angelegt hat, folgt das allgemeine Setup. Wir geben die Website an und erhalten den JavaScript Tracking Code, der in die Seite eingebunden werden muss. Da wir die Integration des Codes unserem Drupal Piwik Modul überlassen, brauchen wir den generierten JavaScript Code nicht anzufassen!
Wollen wir Piwik ohne das Drupal Piwik Modul installieren, müssen wir den Code hingegen händisch in die page-tpl.php unseres Themes einfügen.

Konfiguration über das Drupal Modul

Nachdem die Installation abgeschlossen ist, installieren wir das Piwik Modul und konfigurieren es.

piwik konfiguration

Bei Piwik Site ID geben wir den Wert 1 ein. Möchte man mehrere Seiten tracken, bekommt jede Website eine weitere ID: 2,3,4....Unter Piwik HTTP URL wird der Pfad zum Piwik Verzeichnis angegeben. Unter Tracking Scope können wir weiterhin auswählen, ob nur bestimmte Rollen, URLs, Single oder Multisite u.s.w. getrackt werden sollen.

Das war's auch schon. Das Piwik Login erfolgt über den Pfad zur Piwik Installation: www.example.com/piwik. Unter Einstellungen lässt sich Piwik je nach Bedarf einrichten. Auf das GeoIP Tracking für die Standortbestimmung möchte ich noch kurz eingehen, da es bei managed Servern und shared Hosting unter Umständen nicht out of the Box funktioniert.

GeoIP Tracking für die Standortbestimmung

Wer eine möglichst genaue Standort Bestimmung seiner Besucher haben möchte, kann in Piwik unter Einstellungen ---> Standortbestimmung vier Optionen wählen. Die Standard Variante ist ein einfaches Browser Tracking, dass Besucher anhand ihrer eingestellten Sprache einem Land zuordnet. Diese Methode ist natürlich sehr ungenau und wenig nützlich, da wir keine genaueren Angaben über die Region oder den Ort eines Users erfahren.

piwik geoip tracking

Piwik empfiehlt die Option GeoIP PECL. Dafür muss die PECL Erweiterung geoip auf dem Server installiert sein. Haben wir Administrationsrechte auf dem Server, ist das kein Problem. Wird unser Server jedoch vom Hoster administriert wie bei virtuellen Servern oder einfachen Hosting- Paketen, sind wir davon abhängig, dass unser Provider die geoip Extension installiert hat. Ist dies nicht der Fall, wird es auf der Piwik Konfigurationsseite als "(nicht installiert)" angezeigt und die Auswahl des Radio Buttons ist nicht möglich. Es gibt in der Praxis jedoch auch den Fall, dass die geoip PECL Extension vom Hoster installiert ist, aber keine Anbindung an die Region- bzw. City- Datenbank besteht und somit keine genauen Standorte geliefert werden. Dies ist derzeit beispielsweise bei Hosteurope der Fall.

Das Problem können wir lösen, indem wir in Piwik die Option GeoIP (PHP) wählen (siehe Bild). Piwik nutzt dann die PHP API vom Datenbank- Lieferanten MaxMind. MaxMind stellt kostenpflichtige und freie Versionen der Datenbank zum Download bereit. Die kostenpflichtigen Versionen sind etwas aktueller und umfangreicher, die kostenfreien aber absolut brauchbar und ausreichend. Ich empfehle die kostenfreie Version GeoLite City. GeoLite City bestimmt den Besucherstandort nach Land, Region (in Deutschland meist Bundesland) und Stadt beziehungsweise Dorf. Benötigt wird GeoLite City als Binary. Wir entpacken GeoLiteCity.dat.gz und laden die Datei GeoLiteCity.dat per FTP auf dem Server nach: example.com/piwik/misc/. Weiter müssen wir nichts tun. Ort, Region und Land der Seitenbesucher werden nun getrackt.

Als vierte und letzte Option kann auch das GeoIP Modul des Apache Servers für die Standortbestimmung genutzt werden. Darauf gehe ich nicht weiter ein, da diese Methode nur einfaches Browser Tracking einsetzt.

Kommentar

Hi, danke für deine schöne Beschreibung, habe bei mir alles soweit installiert doch zeigt meine piwik statistik keine werte an. Die piwik installation habe ich auf ner subdomain gemacht. und auch im drupal habe ich die id und den basispfad eingegeben, aber was nun. das modul liefert keine block oder einen view. was nun??? mfg tobi

Hallo Tobi, die Ausgabe der Daten erfolgt nicht in Drupal, sondern in Piwik. Das Interface erreichst du über deinedomain.de/pfad/piwik. Gibt es dort keine Werte, schau zuerst einmal im Quelltext deiner Seite, ob der Tracking Code wirklich durch das Drupal Modul integriert worden ist.

Danke für die übersichtliche und präzise Anleitung!