Haben Sie Fragen? 04267 / 234427

Was gutes Webdesign ausmacht

Webdesign

Das Webdesign ist einer der Erfolgsfaktoren für einen gelungenen Internet Auftritt. Der sprichwörtliche "erste Eindruck" kann schnell darüber entscheiden, ob ein Besucher die Inhalte einer Website wahrnimmt oder diese gleich wieder verlässt. Da sich über Websites häufig wichtige Kontakte anbahnen oder direkt Geschäfte abgewickelt werden, ist ein gutes Webdesign quasi obligatorisch. Doch welche Aspekte machen ein Webdesign zu einem "guten" Webdesign?

Der Zweck eines Webdesigns

Der Zweck eines Webdesigns ist in erster Linie, die Inhalte einer Website optimal zu präsentieren und nicht etwa das Know How und den gestalterischen Trieb des Webdesigners oder einer Agentur. Lenkt das Design die Aufmerksamkeit des Besuchers stark auf reine Gestaltungselemente, werden wichtige Inhalte weniger fokussiert oder im schlimmsten Fall gar nicht wahrgenommen. Wir von elbsenfmedia sind uns dessen bewusst und richten den Fokus unseres Schaffens immer auf die bestmögliche Präsentation der Inhalte, indem wir Ihre Website aus der Perspektive eines Besuchers betrachten.

Ein Webseiten Design sollte stimmig sein

Eine grundlegende Frage des Designs ist: Wer präsentiert sich welcher Zielgruppe? Das Design bedarf einer Abstimmung auf die Art des Online Angebots. Die Website einer Anwaltskanzlei kann nicht mit einem schrillen Design daher kommen, die einer Community für Teenager dagegen schon. Von Unternehmen, Organisationen und Behörden erwarten Seitenbesucher vor allem Seriosität, fundierte Informationen und bei Brands die Wiedererkennung in der Corporate Identity. Diese Aspekte kann nur ein individuell abgestimmtes Webdesign vermitteln, welches in einem frischen, zeitgemäßen Look möglichst responsive gestaltet ist. Insgesamt sollte das Design ein professionelles Look & Feel aufweisen, da Besucher häufig von der Qualität der Website auf die Qualität des dahinter stehenden Angebots schließen.

Unterstützung der Usability

Die Benutzerfreundlichkeit ist ein weiterer wichtiger Aspekt einer Website. Durch den gezielten Einsatz von Designelementen können User besser auf wichtige Seiteninhalte aufmerksam gemacht werden. Website Besucher sind nicht gerade geduldig und möchten alle wesentlichen Inhalte möglichst auf einen Blick. Eine klare, logische Nutzerführung empfinden Ihre Besucher als sehr hilfreich und sie trägt zu einer positiven Nutzererfahrung Ihres Angebots bei. Der starke Einsatz von Ressourcen- fressenden Style Elementen führt hingegen zu langen Ladezeiten Ihrer Website. Wir gehen deshalb sparsam mit derartigen Methoden um.

Webdesign und Suchmaschinen

Es gibt Webtechnologien wie JavaScript oder Flash, die sehr gerne im Webdesign eingesetzt werden. Leider können Inhalte, die in diesen Techniken eingebettet sind, von Suchmaschinen nur schwer, beziehungsweise gar nicht gefunden und indiziert werden. Unter dem Aspekt der Onpage Suchmaschinenoptimierung setzen wir diese Techniken deshalb nur mit Bedacht an geeigneten Stellen in Websites ein.

Barrierefreiheit / Barrierearmut

Wir gestalten ihr Webdesign von Haus aus barrierearm, auf Wunsch auch -soweit möglich- komplett barrierefrei. Unter Barrieren versteht man im Webdesign die Nichtzugänglichkeit von Inhalten. Typische Beispiele für Barrierefreiheit sind:

  • Website wird in allen gängigen Browsern gleich dargestellt
  • Funktionen sind in allen gängigen Browsern ausführbar
  • Angemessene Textgröße für gute Lesbarkeit
  • Ausreichender Kontrast von Text und Medien zum Hintergrund
  • Sauberes und klar strukturiertes HTML für den Zugang von Screereadern für Menschen mit Sehbehinderung
  • Hinterlegung von Alternativtexten für Medien wie Bilder oder Videos

....etc.

Sie sehen, es gibt einiges zu beachten. Elbsenf Media gestaltet Webdesign für Kunden in den Regionen Hamburg und Bremen, aber auch bundesweit. Sprechen Sie uns jetzt an!

Bildnachweis: © senoldo - Fotolia.com

Tags: